Einfach Bauen

Ein Ensemble aus vier Baukörpern schafft Aussicht, Licht und Luft für jede Wohnung.

Das schmale Hanggrundstück mit Südausrichtung formt den Übergang des steilen Berghanges im Norden hin zum Siedlungsgebiet Kranebitten. Die freie, spektakuläre Aussicht auf das Inntal ist ein Charakteristikum, das ein zentrales Thema des Entwurfs bildet und die zukünftige Wohnbebauung auszeichnet.

Aufbauend auf die spezifischen Qualitäten des Ortes wird ein Ensemble aus vier Baukörpern vorgeschlagen. Durch die Weiterführung der visuellen Durchlässigkeit und aufgrund der Verzahnung des Freiraums mit der umgebenden Landschaft entsteht ein homogenes Gesamtkonzept, das den Dialog mit der bestehenden Bebauung sucht. Die Schrägstellung der Häuser erlaubt freie, uneingeschränkte Blicke für jede Wohnung und differenzierte Freibereiche. Die Anordnung der vier Häuser am Hang erzeugt eine Höhenstaffelung ohne aufwendige bauliche Mittel und sorgt für maximale Aussicht, Licht und Luft in jeder Wohnung. Alle Wohnungen sind zweiseitig belichtet und profitieren von gut nutzbaren, überdachten Freibereichen. Die Flexibilität der Wohnungen wird durch eine einfache Baustruktur sichergestellt.

Die städtebauliche Ausrichtung der Gebäude minimiert topographische Adaptionen und ermöglicht somit auch den teilweisen Erhalt von Bestandsvegetation. Entsprechend der Hanglage erschließen mäandernde Wege als montanes Zitat das Grundstück. Im östlichen Grundstücksteil verläuft ein entsiegelter Wander- bzw. Waldweg als parkartiger Abschluss. Dieses Landschaftsbild wird durch einen sich verdichtenden Baumbestand graduell Richtung Osten unterstützt. Durch die reduzierte Materialisierung und Oberflächengestaltung wird eine attraktive übergreifende Gestaltung und räumliche Großzügigkeit vermittelt. Die Fassadengestaltung der vier Häuser baut auf ein einheitliches Fensterformat auf und trägt so zur Homogenität der Gesamtanlage bei. Die einzelnen Geschosse kragen jeweils leicht über das darunterliegende aus, sodass sie wie geschichtet erscheinen. Die geschoßweise Aufweitung der Laibungen nach oben hin verstärkt diesen Eindruck. Die Putzfassade unterstreicht die Einfachheit der Bauten.

Name: High Quality – Low Tech Wohnbau, Anna-Dengel-Straße 14
Status: Geladener einstufiger Realisierungswettbewerb
Auszeichnung: 3. Preis
Typ: Wohnbau
Auftraggeber: Triconomy Errichtungs- und Betriebs GmbH
Grösse: 2500 m2 Nutzfläche
Wo: Innsbruck
Zeitraum: 2022
HKLS: Team gmi Michael Berger
Modellbau: mattweiss architekturmodellbau                                                                                                                                                                                

Team: Isabel Artmayr, Peter Larcher, Antonia Strubel, Karin Triendl