»WOHNEN IM PARK«

BEBAUUNGSSTUDIE WIENER NEUSTADT

Das bestehende Grundstück soll durch einen ca. 10–20 m breiten dichten Grüngürtel von aussen wie ein Park wirken. Erst auf den zweiten Blick erscheint die zurückhaltende Bebauung.

Die Punkthäuser weisen zwischen 4 bis12 Einzelwohnungen auf, und sind in Ihrer Wirkung ähnlich, allerdings durch unterschiedliche Höhe und Ausrichtung wiederum sehr verschieden.

Die Stellplätze und Abstellräume liegen im Untergeschoss den jeweiligen Wohnungen zugeordnet. Von der Strasse aus erreicht man über eine Rampe das darunterliegende Parkdeck. Durch das teilweise Absenken der Tiefgarage besteht die Möglichkeit diese natürlich zu be- und entlüften.

Diejenigen, die zu Fuss oder mit dem Fahrrad ankommen werden durch eine sanfte Rampe auf das eigentliche Erdgeschossniveau hinaufgeführt. Gemeinschaftsflächen und Spielplätze sind in dem Park separat ausgewiesen.