»WOHNEN IM BLOCK«

WETTBEWERB SIILBEBAUUNG

Der bestehende Ansatz einer Blockrandbebauung erscheint für diesen Ort ideal; der Gegensatz zwischen Straßenraum und grüner Oase im Innenhof gibt dem Gebäude eine besondere Spannung, welche über die gesamten Geschosse hinweg bis hinein in jede Wohnung spürbar fortgesetzt werden soll.

Die öffentliche Durchwegung zwischen Straße und Innenhof wird mittels zwei breiten Durchgängen zur Sebastian Scheel Straße hin orientiert. Jeweils eine Eingangshalle wird an diesen überdachten Außenraum angebunden und bildet mit den Zugängen für Fahrradabstellräume und Erdgeschosswohnungen eine transparente 3,5 m hohe Erschließungszone entlang der Sebastian Scheel Straße. Die höher liegenden EG Wohnungen können aufgrund der straßenseitigen Erschließung, komplett zum Hof ausgerichtet werden und erhalten große, private Terrassen.

Eine intelligente Wegführung des zentralen Freiraumes und grüne Pufferzonen unterstützen die Quartierbildung und Identitätsstiftung für die Bewohner. Die diagonal geführten Hauptwege erschließen die Straßenräume, Bepflanzungen zwischen den privaten Erdgeschosswohnungen und dem öffentlichen Angebot (z. B. Spielplatz) sorgen für eine klare Zonierung.

PLANUNGSTEAM

triendlundfessler Architekten mit Architekt Peter Larcher
Landschaftsplanung: lindle bukor